Welchen Vibrator sollte ich kaufen?

Bevor du über den Kauf nachdenkst, muss du wissen, welche Vibratoren es gibt.

Heutzutage gibt es wohl mehr Arten von Vibratoren als Automarken. Klein, groß, ausgefallen, hässlich, schön oder dezent – mittlerweile gibt es alles. Kein Wunder, dass der Überblick nicht gegeben wird.

Gibt es denn eigentlich große Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen oder ist es egal, welchen ich kaufe?

Ganz egal ist es nicht. Man kann Vibratoren grundsätzlich in fünf Typen einteilen: Klassische Vibratoren, Auflegevibratoren, Analvibratoren, G-Punkt-Vibratoren und Minivibratoren. Jeder Typ sieht anders aus und funktioniert auch anders.

Welcher Typ ist denn jetzt der richtige für mich?

Den richtigen Vibrator finden

Den klassischen Vibrator solltest du bereits aus diversen Filmen, Werbungen und Videos kennen. Er ähnelt sehr stark einem Dildo mit dem Unterschied, dass dieser zusätzlich vibriert – daher auch der Name. Außerdem musst du ihn nicht in die Vagina einführen, sondern lediglich auf der Klitoris auflegen, um den vollen Benefit zu spüren. Nichtsdestotrotz kannst du ihn auch in die Vagina einführen.

Wenn du Sex and the City gesehen hast, wirst du sicherlich gut über den Rabbit Vibrator Bescheid wissen. Er ist nämlich eine nette Variante des klassischen Vibrators. Das Besondere an ihm ist, dass er Klitoris und Vagina aufgrund seiner beiden Endungen gleichzeitig stimulieren kann.

Etwas kleiner aber dennoch sehr ansprechend sind Auflegevibratoren. Diese lassen sich im Slip, in der Hosentasche oder sonst wo unauffällig tragen und sind daher auch ideal für unterwegs geeignet. Einige bieten sogar die Möglichkeit, die Vibration per Fernsteuerung einzustellen.

Wer seinen G-Punkt noch nicht gefunden hat, der wird mit einem G-Punkt-Vibrator garantiert fündig. Durch die gebogene Spitze kann der G-Punit beim Einführen optimal stimuliert werden.

 

Natürlich sollen die Leute, die es gerne von hinten mögen, auch nicht auf ihre Kosten verzichten. Aus diesem Grund gibt es auch Anal-Vibratoren, die den Anus stimulieren sollen. Da sie anal eingeführt werden, ist die Größe dementsprechend angepasst. Für Frauen kann ein Anal-Vibrator in Verbindung mit einem Auflegevibrator zu einer richtigen Orgasmus-Explosion führen.

Wer viel auf Reisen ist, ob geschäftlich oder privat, muss nicht auf seinen Spaß verzichten. Einige Hersteller haben sich extra auf diese Zielgruppe fokussiert und ihre Vibratoren größentechnisch sehr eingeschränkt und den Auffälligkeitsfaktor drastisch gesenkt, um anangenehme Situationen für den Verbraucher vermeiden zu können. Wenn du daran interessiert bist, dann google einfach mal nach Reise- oder Kompaktvibratoren. Einige lassen sich auch super als Halskette verwenden, ohne, dass irgendjemand den Anschein haben könnte, dass es sich dabei um ein Sextoy handele.

Welcher Vibrator ist nun der richtige für mich?

Der klassische, dem Penis ähnelnde Vibrator, ist vor allem für Frauen gedacht, die auf Schichtheit stehen oder noch am Anfang ihrer ,,Karriere’’ stehen. Die Bedienung ist sehr einfach und auch nicht sehr kostenintensiv. Noch dazu gibt es ihn in verschiedenen Formen und Varianten, die Auswahl ist unfassbar groß.

Für schnelle Orgasmen eignet sich ein Rabbit-Vibrator, wie aus Sex and the City am besten.

Ein Auflegevibrator ist dann sinnvoll, wenn man auf absolut intensive und Nerven kitzelnde Orgasmen steht. Ob zu zweit oder alleine, ein Auflegevibrator ist immer für Frauen geeignet, die sich schnell ablenken wollen und auf wahnsinnig intensive Momente stehen.

Wer mal etwas ganz Neues probieren möchte, für den wird ein G-Punkt-Vibrator die richtige Wahl sein. Da mit diesem Gerät der G-Punkt gezielt stimuliert werden kann, ergeben sich ganz neue Gefühle und Reize – du wirst eine neue Welt zu deinen Gefühlen betreten. Alternativ lohnt sich auch ein Analvibrator, wenn man kein Problem mit dem Hintertürchen hat und sehr verspielt in Sachen Sex ist. Natürlich kann man diesen auch zur Dehnung benutzen, um sich auf den nachfolgenden Analsex mit dem Partner vorzubereiten.

Weiterführende Informationen:
Das erste Mal einen Vibrator kaufen

 

Die letzten Worte

In der Welt der Sextoy hat man(n) und Frau absolut keine Grenzen. Es gibt wirklich jede erdenkliche Art von Vibratoren und Sexspielzeugen – da ist wirklich für jeden alles dabei. Wer hier nicht fündig wird, dem ist nicht mehr zu helfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *