Womanizer Pro W500 – Better, Faster, Stronger?

Du kommst mit dem alten Womanizer nicht zurecht, bist nicht zufrieden oder sehnst dich nach mehr Intensitätsstufen? Dann hast du lange genug gewartet, denn der neue Womanizer Pro bzw. Womanizer Pro W500 macht einiges besser, als sein Vorgänger der W100. Ganz im Sinne von Better, Faster, Stronger.

Was dir der Womanizer Pro bietet

Viele sexuell aktive Damen haben sich in jüngster Vergangenheit darüber beschwert, dass ihr Womanizer schwer zu bedienen sei, ihre Klitoris eventuell sogar zu groß ist und, dass man die Intensitätsstufen nicht wie gewünscht und ohne Probleme verstellen kann. Während dies Tatsache war, haben sich die Macher vom Womanizer die Kiritk zu Herzen genommen und viel verbessert.

Die Optik

Farbe des Womanizer Pro

Der erste Eindruck zählt, nicht wahr? So wurde aus dem klobigen, merkwürdig anzusehenden Sextoy ein handliches Etwas, das perfekt in die Hand einer Frau passt, die es kaum erwarten kann, den neuen Womanizer Pro auszutesten. Das Design ist deutlich ergomomischer und hat sich dem modernen Motto ,,Weniger ist mehr’’ bzw. dem minimalistischen Design angepasst. So kommt es, dass 30 Gramm weniger wiegt und die Maße deutlich kleiner ausfallen. Mehr oder weniger gleich belieben sind die Farben, wovon einige übernommen wurden und andere wiederum neu hinzugekommen sind, darunter auch die White Chrome Edition des Womanizer Pro. Die Womanizer Pro Weiß Chrome W500 Edition wirkt im Vergleich zu wesentlich auffälligeren Farben wirklich edel und nicht aufdringlich. Man hat das Gefühl, etwas edles in der Hand zu halten.

Der Womanizer Pro bietet mehr Intensität

Ja, fünf Intensitätsstufen sind wahrlich nicht viel, besonders wenn man es gerne wilder mag, wurde man mit dem alten Womanizer W100 nicht besonders glücklich. Doch hat sich jetzt zum Glück geändert und so wurden ganze acht Stufen verbaut, wovon eine sogar im Super Power Modus (Stufe 8) läuft. Wer da nicht zum Orgasmus kommt, dem kann auch nicht mehr ein Arzt helfen. Damit auch wirklich, ich meine wirklich jede Frau zum Orgasmus kommt und den Womanizer benutzen kann, egal ob große oder kleine Klitoris, ist die neue Version des Frauenhelden mit einem XL-Stimulationsaufsatz ausgestatte worden. Dieser liegt in der Regel jedem Gerät kostenlos bei.

Mehr sexuelle Lust durch den Womanizer

Die Anschaffung ist deutlich teurer

Während man den W100 schon für 159€ und mittlerweile auch deutlich günstiger, der aktuelle Preis liegt bei 159€, zahlt man für den Womanizer Pro 500 gut und gerne auch schon mal 189€. Damit liegt dieses Sextoy in der Luxus Preiskategorie und damit nicht für jedermann finanzierbar. Deutlicher Minuspunkt in puncto Preis also.

Dafür hat die Lautstärke abgenommen

Stell dir vor, du bist du gerade mitten im Eifer des Gefechts und dann möchtest du den Orgasmus steigern, indem du ein Sextoy benutzt. Was dich erwartet? Ein lautes Ding, das zwar deinen Orgasmus erfolgreich intensivieren wird, dir allerdings auf Grund der hohen Lautstärke alle Nerven raubt. Auch diese Kritik hat man sich zu Herzen genommen und die Lautstärke vom Womanizer Pro deutlich reduziert auf unter 40 Dezibel. So kommt es, dass  er den modernen Fachmarkt für Sextoys erneut aufgewirbelt hat und sich in die Herzen vieler Frauen gebrannt hat. Ein echter Womanizer eben.

 

Lohnt sich der Kauf?

Daumen hoch für den neuen Womanizer ProWenn du mit dem Vorgänger aufgrund der zuvor beschriebenen Probleme nicht zufrieden bist, du aber trotzdem das Gefühl liebst, das dir der Womanizer beschert, dann solltest du  definitiv zur neuen Pro Version  greifen. Es hat sich viel getan und warum sollte man eine Verbesserung nicht entsprechend entlohnen? Ich wünsche dir jetzt schon mal viel Spaß mit deinem neuen Sextoy.

 

10 krasse Sex-Fakten

Wusstest du schon,…? Hier sind 19 erstaunliche Fakten über Sex.

Mann und Frau beim Sex

 

  1. Tag für Tag passieren 100 Millionen sexuelle Akte. Pro Minute sind das ca. 100000 Personen, die gerade Sex haben.

 

  1. Sperma entält pro Teelöffel 1,5 Gramm Protein. Das entspricht ca. 7 Kalorien.

 

  1. Frauen stehen auf Männer, die im Haushalt anpacken. Laut einer Studie haben 50% mehr Männer, die im Haushalt ihr Unwesen treiben, mehr Sex.

 

  1. Agalmatophilie ist der Bergriff in der Psychologie oder Medizin für die Sexuelle Vorliebe für Statuen und sonstige Puppen.

 

  1. Unglaublich: Der Weltrekord in der Anzahl von weiblichen Orgasmen pro Stunde beträgt 134. Bei den Männern hingegen bei nur 16.

 

  1. Du hast keinen Sex? Dann bald auch keinen Penis mehr. Sexuelle Inaktivität sorgt für ein Schrumpfen des Penis.

 

  1. Die Russin Tatyana Kozhevnikova hält einen Weltrekord im Gewichtheben: Sie stemmte 14 Kilogramm mit ihren Vagina-Muskeln.

 

8.Du hast mit Falten zu kämpfen? Dann probier’s mal mit Sperma!

 

  1. Griechenland habe angeblich am meisten Sex. 87 Prozent ein mal in der Woche. Ist ja auch klar, Geld für Shopping haben sie ja nicht.

 

  1. 2% aller Frauen hat drei Brustwarzen.

 

  1. Zwei Kondome verringern zwar das Gefühl beim Sex, sind aber nicht sicherer hinsichtlich Verhütung.

 

  1. Unfassbar. In Iran ist es als Frau erlaubt, als Prostituierte zu arbeiten. Allerdings verstößt es gegen das Gesetz, wenn man Frauen dazu zwingt, es befürwortet oder ihr dabei hilft, diesen Job anzugehen. Es droht die Hinrichtung.

 

  1. Du hast dich schonmal gefragt, warum ein Hoden tiefer als der andere hängt? Tja, damit sie nicht zusammenschlagen.

 

  1. Im 15. Jahrhundert bastelten Nutten aus ihren Schamhaaren Perücken, um Läuse zu bekämpfen. Außerdem dienten sie dazu, Geschlechtskrankheiten zu vertuschen.

 

  1. So ziemlich jeder kennt KELLOGG’s Corn flakes. Aber kaum einer weiß, dass dessen Erfinder die Masturbation strikt ablehnte. Er war der Ansicht, dass Gesunde Ernöhrung, sexuelle Gedanken verhindern könne. Komisch, dass seine Produkte voller Zucker sind.

 

  1. Die besten Sexualpartner kommen aus Italien, Spanien und Brasilien.

 

  1. Als Stripperin verdienst du mehr Geld während deines Eisprungs. Der Grund hierfür liegt vermutlich in den Pheromonen.

 

  1. Um nach dem Sex nicht schwanger zu werden, tranken viele Frauen in China Quecksilber oder Blei. Die Folge? Unfruchtbarkeit und der Tod.

 

  1. Aus evolutionsbiologischer Sicht stehen der Großteil aller Männer auf Dinge, die für Fruchtbarkeit stehen. Das wären zum Beispiel eine große Brust, runde und breite Hüften gepaart mit einem flachen Bauch. Gesundheit spielt dabei eine große Rolle.

Fakten zum Thema Selbstbefriedigung

Selbstbefriedigung gehörte früher zu den absoluten Tabus, über die weder gesprochen noch praktiziert werden darf. Auch heute gibt es noch Länder, in denen diese Sexualpraktik gesetzlich verboten ist.

Im Westen hingegen ist Masturbation eine tagtägliche Angelegenheit von immer mehr Menschen. Trotz dessen herrscht aufgrund der Vergangenheit bei vielen Menschen noch eine verschwindend geringe Redegewandtheit bzgl. Masturbation, owohl dieses Thema in populären Filmen wie ,,Sex and the City’’ immer mehr an Bedeutung gewonnen hat.

Hier sind Fakten zum Thema Selbstbefriedigung, die man ruhig in einer netten Runde erzählen kann.

Schon gewusst?

http://www.express.de/ratgeber/gesundheit/fuer-sie-und-ihn-10-kuriose-fakten-ueber-selbstbefriedigung-23082002
http://www.bunte.de/lifestyle/partnerschaft-und-familie/liebe-sexualitaet/paula-kommt-fakten-rund-um-selbstbefriedigung-262331.html
 

  1. Selbstbefriedigung fördert guten Sex und die Beziehung

Selbstbefriedigung ist ein Ersatz für fehlende sexuelle Gefälligkeiten mit dem Partner? Das ist so nicht richtig, denn Selbstbefriedigung bietet dir optimale Möglichkeit an, sich selbst auszutesten. Was gefällt mir? Was mag ich? Was mag ich eher weniger?

Erst wenn wir selbst wissen, was wir wollen, können wir das auch unserem Partner beim Sex zeigen oder auch beibringen. Die sexuellen Fantasien mit unserem Partner sind nur ein kleiner Teil unserer gesamten Fantasie. Warum sollte man diese einfach verdrängen?

Die Selbstbefriedigung ist außerdem wunderbar, um Lust für mehr zu bekommen. Ob alleine, mit dem Partner oder mehreren spielt dabei gar keine Rolle.

  1. Männer haben bei der Selbstbefriedigung andere Gedanken als Frauen

Laut Arne Hoffmann haben 87 Prozent der Männer und 69 Prozent der Frauen sexuelle Fantasien während sie es alleine machen. Unterschiedlich ist hingegen der Gedankengang. Während Männer sich vorstellen, Sex mit fremden Frauen zu haben, denken Frauen an den eigenen Partner und sind ihm auch in den Gedanken treu.

Kuss Mann und Frau

  1. Der Gesichtsausdruck verrät viel

Auf der Internet Plattform Beautiful Agony kann man Geld dafür bezahlen, um sehen zu können, wie normale Menschen beim Orgasmus ihr Gesicht verziehen.

Das Ziel der Programmierer sei es, deutlich zu machen, dass Selbstbefriedigung eine schöne Sache ist, die man vor allem in den Gesichtern der dort verschiedenen Menschen sehen kann.

  1. Nicht nur Männer betreiben Selbstbefriedigung

Oftmals dient Selbstbefriedigung als ein Ventil, das geöffnet werden muss. Ist der Druck bis zum nächsten Mal Sex zu groß, löst man ihn eben selbst. Aber es sind nicht nur Männer, die diese Praktik betreiben.

86 % aller Frauen besorgen es sich regelmäßig selbst wohingegen der Antei laller Männer bei 95 Prozent liegt. Früher war man der Meinung, dass Masturbation die Gesundheit beeinträchtige und sogar zum Tod führen könne. Heute ist bewiesen, dass sie sogar zur Gesundheit beitragen kann. Bei Frauen beugt sie Menstruationsstärungen und Regelschmerzen vor. Bei Männern hilft der Spaß alleine, die Muskelkraft zu stärken, um überschwänglichem Urinauslauf verhindern zu können. Gerade im Alter ein nützliches Training.

Frau Masturbation

  1. Bill Clinton als Feind der Selbstbefriedigung

Als der ehemlige US-Präsident durch eine Affäre mit seiner Sekretärin Monica Lewinsky in die Schlagzeilen der sexuell interessierten Menschen geriet, betitelte er Sex als ein großes Tabu-Thema, über das er nicht reden wolle.

1994 entließ er sogar eine hochrangige Gesundheitsbeamtin, weil sie Masturbation als normal bezeichnet hatte.

  1. Auch Kellogs war gegen Masturbation

In den 1980er Jahren hatte sich Kelloggs an den Vertrieb von Getreidekeksen und -flocken gewagt, die den Spermafluss hemmen, um so möglicherweise Jungen vor Masturbation schützen zu können.

Der derzeit leitende Geschäftsführer selbst habe die Kampagne vorangetrieben und verbereitet. Zum Glück aber ohne großen Erfolg.

  1. Selbstbefriedigung gegen Krebs

Anthony Santella und Spring Chenoa Cooper haben in einer Studie herausgefunden, dass Männer, die keine Selbstbefriedigung betreiben, häufiger an Krebs erkranken, als Männer, die dies tun.

Der Grund hierfür liege im Anschwemmen von krebserregenden Sotffen, die in der

  1. Masturbation für Diabetiker

Neben der geringeren Chance an Krebs zu erkranken, senkt Masturbation auch die Chance, Diabetiker zu werden. Was kann der Grund dafür sein?

Bei der Selbstbefriedigung wird das selbe Hormon freigesetzt, das bei Diabetikern im Falle eines Zuckerschocks freigesetzt wird, das im schlimmsten Fall zu einer Bewusstlosigkeit führen kann. Die Folgen sind ernsthafte Konsequenzen in gesundheitlicher Hinsicht.

Bei der Selbstbefriedigung wird dieses Hormon vom Körper ausgeschieden und die Gefahr einer Bewusstlosigkeit wird drastisch reduziert.

10 ultimative Sex Tipps

Tief in uns drinnen wünschen wir uns alle, ein echter Hengst im Bett zu sein, aber nur auf die wenigsten trifft das auch in der Realität zu. Noch dazu wünschen wir uns umso mehr, besser als der Ex-Freund oder die Ex-Freundin zu sein. Zusammenfassung: Wir wollen zur Sex-Bomb werden. Aber nur wie?

Keine Sorge, dafür gibt es uns. Wir zeigen dir die zehn besten, nein wir sind hier nicht bei RTL, wir zeigen dir die wirklich zehn besten Sex Tipps, mit denen ihr garantiert zu Granaten im Bett werdet.
Sex Tipps

Priorität #1: Fühle dich wohl

Egal ob es mit dem Partner oder irgendeiner anderen Person geschieht, damit Sex wirklich zu einem Erlebnis wird, musst du dich wohlfühlen. Da führt nichts dran vorbei. Erregung und Lust ist alles eine Kopfsache. Mit Wohlfühlen ist nicht gemeint, alles über Sex zu wissen, um wie in der Schule zu glänzen, sondern wissen, was zu tun ist. Und da kommen wir auch schon zu unserem Sex Ratgeber.

Sprecht euch aus

Ja, über seine Vorlieben beim Sex zu sprechen, mag vielleicht etwas unangenehm sein, aber wenn ihr euch wirklich liebt und wirklich guten Sex haben wollt, dann seid ihr gezwungen zu wissen, was euer Partner mag. Es nützt nichts, wenn ihr nur so tut, als wenn euch etwas gefallen würde. Das mildert nur eure Lust. Wenn ihr nicht darüber sprechen könnt, dann zeigt es wenigstens. Führt die Hand eures Partners da hin, wo ihr es gerne hättet.

Erkundungstour

Wenn du nicht weißt, was du magst, dann ist Sex Tipp Nummer 1 natürlich völlig sinnfrei. Daher gehend ist es wichtig, selbst mal auf Erkundungstour zu gehen. Hiermit sprechen wir vor allem Klitoris und Vagina an. Wobei wirst du besonders geil? Was magst du eher weniger? Probier es am besten selbst aus! Wenn nicht alleine, dann mit deinem Partner!

Keine Minderwertigkeitskomplexe

Um sich seinem Partner völlig hingeben und den Sex genießen zu können, musst du zunächst mit dir selbst und deinem Körper im Reinen sein. Vergiss die Menschen in der Werbung, diese haben nichts verloren im Bett. Sobald du deinen Körper liebst, wird auch dein Partner deinen Körper lieben – Selbstbewusstsein ist das A und O beim Sex. Kein Mann wird vor lauter Erregung deine Problemzonen beim Sex entdecken. Es sei denn er ist Bodybuilder 😛

Verhütung

Vor dem Sex ist es immer wichtig, die Frage nach dem Baby und der Verhütung zu klären. Seid ihr minderjährig? Dann stellt sich diese Frage erst nicht.

Kannst du dir vorstellen, mit deinem jetzigen Partner ein Baby großzuziehen? Ist die Antwort ja, braucht ihr euch um Verhütung keine Gedanken zu machen. Ist die Antwort hingegen nein, solltet ihr nicht erst nach dem Sex klären, welche Methode zur Verhütung für euch in Frage kommt. Derartige Fragen müssen grundsätzlich vor dem Sex beantwortet werden.

Pornos und heiße Spielfilme

Wenn ihr nicht so in Stimmung sein, könnte eine heiße erotische Szene im Fernsehen oder gar ein stilvoller Porno die Stimmung anheizen. Sex, Lust und Erregung ist alles eine Kopfsache, daher kann es nie schaden, sich ein paar lustvolle Szenen anzuschauen.
Das empfehlen übrigens auch die Autoren von Cosmopolitan !
 

Variation ist das Stichwort

Routine im Sex ist der Killer Nummer 1 für lustvolle Momente. Unbewusst entwickelt man mit seinem Partner eine Art Plan. Zu Beginn die Missionarsstellung, zwei Minuten später Doggy, zwei Minuten später die Reiterstellung, zum Schluss ein Blowjob bzw. ein bisschen Oralsex und schon ist die Angelegenheit vorbei. Dass dieser ,,Schlachtplan’’ nicht von langer Dauer sein kann, sollte klar sein. Um also etwas oder ganz viel Schwung in euer Sexleben zu bringen, lohnt es sich einmal im Internet oder im Kamasutra nach neuen heißen Sexstellungen zu forschen. Seid Unternehmer und unternehmt innovativen Sex, der auch eure ganze Beziehung zueinander ankurbeln kann und mit Sicherheit auch wird.

Selbstbewusstsein

Du möchtest beim Sex einfach mal nichts tun, außer dich dahin leiten zu lassen oder mit ihm Rollenspiele ausprobieren? Trau dich einfach und steht dazu, was du magst. Dein Freund wird sich sicher nicht fragen: ,,Bist du behindert?’. Eher im Gegenteil. Vielleicht ist er ja selber daran interessiert, Neues auszuprobieren. Vertrauen ist alles und deshalb solltest du auch ihm vertrauen bei neuen Dingen. Wie wäre es damit, wenn du ihn mal nach der Arbeit überraschst? Zieh dich aus oder schaue in der Pause bei seiner Arbeit vorbei. Er wird garantiert Augen machen.

Es gibt Sommer und Winter

Ihr müsst euch immer bewusst sein: Niemand kann jeden Tag heißen, innovativen und großartigen Sex haben. Es gibt Sommer und Winter, auch beim Sex. Es ist völlig normal, wenn euch mal nicht danach ist, Sex zu haben. Wenn bei euch gerade Winter ist, steigt die Vorfreude meist auf den Sommer gewaltig an. Macht euch nicht verrückt und akzeptiert die derzeitige Zeit.

Es gibt nicht die richtige Sexualtechnik

Ständig erscheint im Internet und jeder Zeitschrift, fast schon tagtäglich, eine neue Diät und leider ist es genauso bei den Sexstellungen, die noch mehr Intensität und einen noch besseren Orgasmus versprechen. Das Kurioseste sind die Namen, aber wer die Macht des Sex mal verstanden hat, der weiß, dass es auf Spaß, Vertrauen und Hingabe ankommt, nicht auf wilde Techniken, die für jeden zu kompliziert sind.

Stimmung, Stimmung und noch mehr Stimmung

Ein bisschen Dirty Talk hier, ein paar sexy Bilder da, und schon ist man in Stimmung. Wichtig hierbei ist, nicht zu übertreiben, um die Vorfreude auf das, was danach kommt hochzuhalten. Wenn du deinen Freund richtig in Lust versetzen kannst, dann wird der Sex umso besser.